Kontakt

» Endodontie

Eine Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) wird notwendig, wenn das Innere des Zahnes, das so genannte Zahnmark, erkrankt ist. Es enthält unter anderem die Blutgefäße und Nervenfasern des Zahnes. Im gesunden Zustand ist es durch die darüber liegenden Schichten, das Zahnbein und den Zahnschmelz, gut gegenüber Außenreizen geschützt.

Endodontie

Bei einer tiefen Karies und nach Zahnunfällen können jedoch Bakterien in das Zahnmark gelangen. Die Folge: Es entzündet sich. Früher musste der Zahn gezogen werden, weil diese Entzündung nicht geheilt werden konnte. Heute ist es möglich, mit einer Wurzelkanalbehandlung einen derart erkrankten Zahn sehr oft noch zu erhalten. Dazu wird das entzündete Gewebe sorgfältig aus dem Zahninneren entfernt. Die leeren Wurzelkanäle werden mehrfach mit desinfizierenden Lösungen gespült. Wenn die Wurzelkanäle trocken und keimfrei sind, füllen wir sie mit einem gut verträglichen Material auf.

Damit der Zahn seine Funktion zurück erhält, passen wir anschließend eine Krone an. Sie wird in unserem Dentallabor hergestellt. Wenn die natürliche Zahnkrone noch weitgehend intakt ist, reicht in einigen Fällen eine Füllung aus. Darüber werden wir Sie bei der Behandlung beraten.

Mehr Infos
Wie kommt es genau zu der Entzündung und welche Arbeitsschritte sind bei der Wurzelkanalbehandlung notwendig?
Unter Infos & Tipps finden Sie eine ausführliche Beschreibung.