Kontakt

Dezember 2021 – Wenn es den Zahn „kalt er­wischt“

Gerade in der kalten Jahreszeit sind plötzliche Zahnschmerzen keine Seltenheit. Die Ursache dafür, dass Zähne auf Kälte mit einem stechenden Schmerz reagieren, sind meist freiliegende Zahnhälse. Geht das Zahnfleisch zurück, treffen Temperaturreize direkt auf die Oberfläche der Zahnhälse. Im Gegensatz zur Zahnkrone werden die Zahnhälse jedoch nicht durch Zahnschmelz bedeckt. Daher werden die Schmerzreize über feine Poren in der Zahnsubstanz („Dentinkanäle“) ungehindert nach innen zum „Zahnnerv“ weitergeleitet.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

  • Die feinen Kanäle in der Zahnsubstanz können versiegelt bzw. die Schmerzempfindlichkeit der Nerv-Enden verringert werden. Dazu haben sich bestimmte Mundpflegeprodukte und spezielle Zahnpasten und -gels bewährt.
  • Zur dauerhaften Versiegelung sind in manchen Fällen spezielle „Dentinkleber“ geeignet.
  • Weiterhin können Zahnhälse mit zahnfarbenen Kompositfüllungen bedeckt werden.
  • Bei Zahnfleischrückgang und freiliegenden Zahnhälsen ist unter Umständen eine "Rezessionsdeckung" (durch Verschiebung oder Transplantation von Zahnfleisch) möglich.

Wie kann man Schmerzen vorbeugen?

Vorbeugen können Sie durch schützende Pflegeprodukte wie zum Beispiel spezielle Zahnpasten für sensible Zähne.

Wie kann man Zahnfleischrückgang vorbeugen?

Zahnfleischrückgang ist manchmal Folge einer Parodontitis (früher „Parodontose“). Bei vielen Menschen geht das Zahnfleisch jedoch ohne eine solche Entzündung zurück. Auslöser ist oft auch zu festes Aufdrücken beim Zähneputzen. Dabei wird die Zahnsubstanz, vor allem aber das Zahnfleisch geschädigt. Achten Sie also auf eine sanfte Zahnputztechnik mit geringem Druck. Dieser reicht zur Entfernung der relativ weichen bakteriellen Zahnbeläge aus. Bei elektrischen Zahnbürsten gibt es Produkte mit einer Druckkontrolle. Auch ein Wechsel der Zahnpasta kommt in Frage.

Zur Überempfindlichkeit von Zähnen können zudem tiefreichende Kariesschädigungen oder undichte Füllungen führen. Es gilt also, die individuelle Ursache durch eine zahnärztliche Untersuchung abklären zu lassen.

Sie leiden unter empfindlichen Zähnen oder Zahnfleischrückgang? Wir beraten Sie gern.

 

Zur nächsten News dieses Monats: Ohne Karies erwachsen werden